Sie planen ein/e und suchen eine Location für Personen.

Sie planen ein/e und suchen eine Location für Personen.

Privat-Events

Firmen-Events

Hofgut Mappen – die perfekte Symbiose aus Tradition und Moderne

Das Hofgut Mappen: ein idyllischer Ort mit einer jahrhundertealten Tradition. Dank seiner ursprünglichen Architektur und seinem natürlichen Charme bietet das Anwesen beste Bedingungen für geschäftliche und private Veranstaltungen der besonderen Art – der perfekte Ort für 20 bis 500 Personen. Für die Gesamtkonzeption, die Umsetzung sowie die Realisierung der Technik sind unsere Preferred Partner verantwortlich. Vielfältige Möglichkeiten für individuelle Begleitprogramme runden das Angebot ab. Übernachtungsmöglichkeiten für einen kleineren Personenkreis stehen im dazugehörigen Gutshaus zur Verfügung.

Als ehemaliges Hofgut des Klosters Eberbach liegt das Gut Mappen südlich von Obergladbach nahe der ehemals durch Gebück gesicherten Rheingaugrenze mit der Mapper Schanze als Mautstation. An der Stelle des Hofes soll ursprünglich ein Eremit namens Appo in der Einsamkeit des Waldes gelebt und dem Platz so seinen Namen gegeben haben. Nach langwierigen Verhandlungen wurde das Gelände des späteren Hofes 1173 von den Zisterziensern des Klosters Eberbach erworben, um den Bedarf an Holz zu decken.

Kurz darauf wurde mit der Anlage des Hofes begonnen, auf dem nach der Rodung der umliegenden Flächen vorwiegend Viehwirtschaft, aber auch Ackerbau betrieben wurde. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde der Hof 1649 von Abt Christoph an Friedrich von Greiffenclau zu Vollrads verkauft. Die Herren von Greiffenclau waren auf Schloss Vollrads bei Winkel (Rheingau) ansässig.

Von der Gründung des Klosters Eberbach und dem alten Greiffenclau’schen Hofgut sind wenige bauliche Reste erhalten. Das 1749–53 entstandene Gutshaus wurde um 1986 durch einen Neubau ersetzt. Scheunen und Wirtschaftsgebäude wurden 1935 als Fachwerkbauten neu errichtet. Ein Stein mit Datum und dem Wappen derer von Greiffenclau wurde in den Neubau versetzt.

Im Jahr 1938 ließen Richard Graf Matuschka-Greiffenclau und seine Frau Eleonore eine kleine Kapelle am Waldrand südlich des Mapper Hofes errichten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat der Hof mehrmals den Besitzer gewechselt und ist seit 1994 als Hofgut im Besitz der Familie Köllmann-Anders.

Über uns und unsere Partner

  • Partners
  • Partners
  • Partners
Das Hofgut Mappen gehört dem Family Office Köllmann-Anders, wozu auch die Fibona-Gruppe mit ihren zahlreichen Beteiligungen wie den Légère Hotels und Charly’s House sowie sonstigen Immobilien zählen. Die Fibona GmbH mit dem Geschäftsbereich Events & Communications ist daher in der Lage, mit ihren langjährigen Preferred Partnern Ihr Event unvergesslich werden zu lassen.
 
Als weiterer Preferred Partner begeistert die Balzer & Co. GmbH unsere Kunden als kreativer Caterer durch außergewöhnliche und minutiöse Umsetzung gastronomischer Erlebnisse. Dank der hohen Qualitätsansprüche erzeugen die Experten von Balzer ein Erlebnis, das dieses Event von anderen kulinarisch unterscheidet.
Unserer dritter Preferred Partner stammt ebenfalls aus dem Catering. Mit Gollners Private Dining aus Wiesbaden haben wir einen weiteren ortsansässigen und für seine Qualität bekannten Caterer für unser Hofgut gewinnen können, der unsere Gäste auf allerhöchstem Niveau bekocht und durch seine Individualität besticht.

Vieles spricht fürs Hofgut Mappen

  • Im Einklang
    mit der Natur
  • Neuester Stand
    der Technik
  • Näher als
    man denkt
  • Willkommen im
    Jagd-Revier
  • Off-Road
    Gelände

Bildergalerie:

Für spontane Firmenevents oder Hochzeitspaare  – wir haben im Sommer an Wochentagen noch Termine verfügbar.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage